Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nach 19jähriger Abgeordnetentätigkeit im Bayerischen Landtag vertrete ich nun seit Oktober 2013 die SPD im mittelfränkischen Bezirkstag und zwar als Stellvertreterin des Bezirkstagspräsidenten.

Auf diesen Seiten möchte ich mich Ihnen persönlich vorstellen und Sie über meine verschiedenen Aktivitäten und meine Arbeit im Bezirkstag von Mittelfranken informieren.

Der Bezirk ist kein Selbstzweck. Er hat dienende und gestaltende Funktion. Er dient behinderten und pflegebedürftigen Menschen mit der Bereitstellung der jeweils individuellen Hilfe, die sie brauchen, um so selbstbestimmt wie möglich und in Würde leben zu können. Mehr denn je ist der Bezirkstag gefordert, Mut an den Tag zu legen für ganz unterschiedliche Ideen und neue Wege, die inklusive Gesellschaft in aller Vielfalt zu gestalten.

Als Beauftragte des Bezirks Mittelfranken für die Regionalpartnerschaft mit der Woiwodschaft Pommern und die triregionale Partnerschaft Limousin-Mittelfranken-Pommern ist es mir wichtig, in dem immer größer werdenden Europa die Regionalpartnerschaften weiter auszubauen. Menschen zusammen zu bringen, sich auszutauschen, Kenntnisse über die jeweilige Region zu gewinnen, Kontakte zu knüpfen und kulturellen Austausch zu pflegen. Dies sind wichtige Voraussetzungen für ein friedliches Miteinander.

Ihre

Christa Naaß

Büro: Oberer Bachholzweg 8, 91729 Haundorf, Tel. 0 98 37/460, Fax 0 9837/379

 
 

AllgemeinDie mittelfränkische Bezirkstagsfraktion besucht Prag und Brünn

Die mittelfränkische SPD-Bezirkstagsfraktion besuchte im Rahmen einer Fraktionsfahrt, die von Christa Naaß, Generalsekretärin des Sudetendeutschen Rates und Vizepräsidentin des mittelfränkischen Bezirkstages organisiert wurde, Prag und Brünn.

Auf Antrag der SPD hat der Bezirk Mittelfranken zu Beginn des Jahres offizielle Kontakte mit der Region Südmähren aufgenommen.

Veröffentlicht am 25.09.2016

 

AllgemeinBeim Tag der Heimat in Berlin - Bundespräsident Gauck mahnt zu Geduld bei Integration von Flüchtlingen-

Christa Naaß, Generalsekretärin des Sudetendeutschen Rates nahm zusammen mit weiteren Ratsmitgliedern am Zentralen Tag der Heimat in Berlin teil.

In einer beeindruckenden Rede ging Bundespräsident Joachim Gauch u.a. darauf ein, was Flüchtlinge von damals und heute verbindet. Er wies darauf hin, dass auch die  Integration der deutschen Heimatvertriebenen nach dem 2. Weltkrieg „keineswegs immer eine Erfolgsgeschichte“ war. Obwohl sie Deutsche waren, sind sie oft „auf Kälte und Ablehnung“ gestoßen. 

Veröffentlicht am 11.09.2016

 

AllgemeinSudetendeutscher Rat zukunftsweisend auf der Höhe der Zeit

Reinfried Vogler, Albrecht Schläger, Christa Naaß, Stephan Mayer (v. li.)

Das Präsidium des Sudetendeutschen Rates, der sich als Schnittstelle der Sudetendeutschen Landsmannschaft und den im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien sieht, tagte anlässlich des Tages der Heimat des Bundes der Vertriebenen wieder einmal in Berlin.

In der Hessischen Landesvertretung wurden die ersten Vorbereitungen der Marienbader Gespräche getroffen, die diesmal vom 28. – 30. April 2017 in Marienbad stattfinden werden.

Um auf der Höhe der Zeit zu bleiben, wird es eine Neukonzeption der Ausstellung „Die Sudetendeutschen. Eine Volksgruppe im Herzen Europas“ geben, die mit über 100 Tafeln seit 2006 auf Reisen geht.

Veröffentlicht am 05.09.2016

 

AllgemeinHeimatgottesdienst in Altzedlisch

Ehrengast und Festrednerin beim diesjährigen Altzedlischer Heimattreffen mit Heimatgottesdienst in der Altzedlischer Pfarrkirche war Christa Naaß, Generalsekretärin des Sudetendeutschen Rates, deren Eltern aus Tachau stammten. Marktbetreuerin Sieglinde Wolf und Reinhold Wurdak dankten ihr mit einem Präsent.

Veröffentlicht am 11.08.2016

 

AllgemeinChrista Naaß und Steffen Hörtler besuchten Bubenreuth

von links: Steffen Hörtler, Dr. Christian Hoyer, Christa Naaß, Norbert Stumpf

"Die Leistung der etwa 500 Bubenreuther, in den Jahren ab 1949 mehr als 2.000 Musikinstrumentenbauer aus Schönbach und Graslitz aus dem Sudetenland eine neue Heimat zu geben, ist ein positives Beispiel für gelungene Integration", sind sich Christa Naaß, Generalsekretärin des Sudetendeutschen Rates und Steffen Hörtler, Landesobmann der Sudetendeutschen Landsmannschaft einig. Damit begann der Aufstieg einer kleinen Landgemeinde bei Erlangen zur neuen Metropole des europäischen Musikinstrumentenbaus.

Veröffentlicht am 02.08.2016

 

Allgemein20 Jahre Bayerisches Gleichstellungsgesetz - Christa Naaß: noch vieles zu verbessern

Christa Naaß, Frau Christina Eberlein-Pötzl, Frau Hildegund Rieger (v. li.)

Mit einem Festakt in Schloss Nymphenburg in München wurde das 20jährige Bestehen des Bayerischen Gleichstellungsgesetzes gefeiert. Mit dabei waren auch Christa Naaß, Stellvertreterin des mittelfränkischen Bezirkstagspräsidenten, die Gleichstellungsbeauftragte des Bezirks Mittelfranken Frau Christina Eberlein-Pötzl sowie Frau Hildegund Rüger, Präsidentin des Bayerischen Landesfrauenrates.

Für Christa Naaß war der Festakt mit Staatsempfang ein Erinnern an die Zeit vor 20 Jahren, als sie im Ausschuss für Fragen des Öffentlichen Dienstes das lang ersehnte Bayerische Gleichstellungsgesetz federführend für die SPD-Landtagsfraktion beraten hat. 

Veröffentlicht am 12.07.2016

 

AllgemeinChrista Naaß fordert zusammen mit dem Landesfrauenrat bessere Rahmenbedingungen zur Verwirklichung von Kinderwünschen

25 Prozent der Frauen und Männer sind ungewollt kinderlos –

Christa Naaß, ehemalige Landtagsabgeordnete aus Haundorf, vertritt die SPD-Landtagsfraktion auch nach dem Ausscheiden aus dem Bayerischen Landtag im Fachausschuss Gesundheitspolitik des Landesfrauenrates.

Dieser erarbeitete in mehreren Sitzungen einen Forderungskatalog zum Thema „Unerfüllter Kinderwunsch – gesellschaftliche und gesundheitliche Aspekte“.

Veröffentlicht am 11.07.2016

 

AllgemeinVerleihung der Denkmalschutzmedaille 2016 - Drei Preisträger kommen aus Mittelfranken

Die Denkmalschutz-medaille wird Jahr für Jahr für außergewöhnliche Verdienste in der Denkmalpflege verliehen. Von den diesjährigen 30 Preisträgern kommen 3 aus Mittelfranken. Christa Naaß, Stellvertreterin des Bezirkstagspräsidenten gratulierte den mittelfränkischen Preisträgern  in der Säulenhalle der Alten Münze im Hauptsitz des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege in München.

Veröffentlicht am 04.07.2016

 

AllgemeinChrista Naaß hält Laudatio beim Vertriebenenempfang der SPD-Landtagsfraktion

Hans-Jochen Vogel warnt vor einem Auseinanderbrechen der Europäischen Union

Vor 9 Jahren führte Christa Naaß in ihrer damaligen Funktion als vertriebenenpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion den Empfang für Flüchtlinge, Heimatvertriebene und Aussiedler ein.

Diese Tradition wird weitergeführt. Beim diesjährigen Empfang in unmittelbaren zeitlichen Zusammenhang mit dem bundesweiten Gedenktag an Flucht und Vertreibung  platze der Plenarsaal  und die Besuchertribüne des Bayerischen Landtages wieder aus allen Nähten.

Veröffentlicht am 23.06.2016

 

AllgemeinChrista Naaß empfängt Gesellschaft für Familienforschung in Franken

Die im Jahr 1921 gegründete Gesellschaft mit derzeit mehr als 1300 
Mitgliedern aus dem In- und Ausland hat es sich zur Aufgabe gestellt, die Familiengeschichtsforschung in all ihren Zweigen auf wissenschaftlicher Grundlage zu fördern und zu pflegen. Das Arbeitsgebiet umfasst im wesentlichen das Gebiet der Regierungsbezirke Oberfranken, Mittelfranken und Unterfranken. Zum Aufgabenkreis gehören Geschlechter-, Auswanderer-, Exulanten- und Hugenottenforschung sowie die Erforschung der ständischen und beruflichen Gliederung der Bevölkerung in vergangenen Jahrhunderten. aber auch die Ahnenforschung, Familienkunde, Genealogie und Personengeschichtsforschung.

Veröffentlicht am 20.06.2016

 

RSS-Nachrichtenticker