Bezirketagspräsident Mederer gratuliert Christa Naaß Wahl zur neuen Zweiten Vizepräsidentin

Allgemein

Christa Naaß ist die neue Zweite Vizepräsidentin des Bayerischen Bezirketages. Mit einer Zustimmungsquote von 91 Prozent wurde sie bei der jüngsten Vollversammlung des Bayerischen Bezirketages in Würzburg in diese neue Funktion gewählt. Die Wahl war notwendig geworden, nachdem der bisherige Amtsinhaber Norbert Hartl seine Ämter zum 01.02.2017 niedergelegt hatte.

"In meinem neuen Amt werde ich mich verstärkt um eine noch bessere Vernetzung des Bezirketages mit den anderen politischen Ebenen, vor allem mit dem Bayerischen Landtag und dem Bundestag einsetzen", so die neugewählte Vizepräsidentin. Das sei, so Naaß, umso wichtiger hinsichtlich aktueller Themen wie dem Bundesteilhabegesetz, dem Pflegestärkungsgesetz oder dem PsychKHG. Weiter dran bleiben möchte sie an den Themen Wahlrecht für EU-Bürgerinnen und -Bürger bei der Bezirkstagswahl, der Schaffung rechtlicher Möglichkeiten zur Einrichtung von Drogenkonsumräumen und die Erstattung der Kosten für die jungen unbegleiteten Flüchtlinge durch den Freistaat. Sie versprach den Delegierten in diesem Sinne ihr neues Amt über die Parteigrenzen hinweg ausüben zu wollen.

 

Bezirketagspräsident Josef Mederer sprach Christa Naaß zu ihrer Wahl seine herzlichsten Glückwünsche aus. Er bot ihr eine weitere gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit an und freut sich vor diesem Hintergrund auf die kommenden gemeinsamen Aufgaben.