Schrift kleiner Schrift größer

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nach 19jähriger Abgeordnetentätigkeit im Bayerischen Landtag vertrete ich nun seit Oktober 2013 die SPD im mittelfränkischen Bezirkstag und zwar als Stellvertreterin des Bezirkstagspräsidenten.

Auf diesen Seiten möchte ich mich Ihnen persönlich vorstellen und Sie über meine verschiedenen Aktivitäten und meine Arbeit im Bezirkstag von Mittelfranken informieren.

Der Bezirk ist kein Selbstzweck. Er hat dienende und gestaltende Funktion. Er dient behinderten und pflegebedürftigen Menschen mit der Bereitstellung der jeweils individuellen Hilfe, die sie brauchen, um so selbstbestimmt wie möglich und in Würde leben zu können. Mehr denn je ist der Bezirkstag gefordert, Mut an den Tag zu legen für ganz unterschiedliche Ideen und neue Wege, die inklusive Gesellschaft in aller Vielfalt zu gestalten.

Als Beauftragte des Bezirks Mittelfranken für die Regionalpartnerschaft mit der Woiwodschaft Pommern und die triregionale Partnerschaft Limousin-Mittelfranken-Pommern ist es mir wichtig, in dem immer größer werdenden Europa die Regionalpartnerschaften weiter auszubauen. Menschen zusammen zu bringen, sich auszutauschen, Kenntnisse über die jeweilige Region zu gewinnen, Kontakte zu knüpfen und kulturellen Austausch zu pflegen. Dies sind wichtige Voraussetzungen für ein friedliches Miteinander.

Ihre

Christa Naaß

Büro: Oberer Bachholzweg 8, 91729 Haundorf, Tel. 0 98 37/460, Fax 0 9837/379

 
 

AllgemeinSPD-Kreisverband gratuliert Christa Naaß

V. li.: Europakand. Matthias Dornhuber, Bezirkstagsvizepräsidentin Christa Naaß, MdB Carsten Träger, Dr.Phillipp Dees

Am vergangenen Wochenende wurde die stellvertretende Bezirkstagspräsidentin Christa Naaß mit den meisten Stimmen aller Bewerber

innen und Bewerber erneut in das Präsidium der BayernSPD gewählt. In diesem Gremium vertritt sie seit 18 Jahren den SPD-Kreisverband und die MittelfrankenSPD.

 

Nachdem sie die Vertreterin der bayerischen SPD-Bezirksräte im SPD-Landesvorstand ist, liegt ihr Arbeitsschwerpunkt vor allem in der thematischen Vernetzung der verschiedenen politischen Ebenen, vor allem im Bereich der Sozialpolitik.

Veröffentlicht am 24.02.2019

 

AllgemeinBlick auf Europäische Union beim Deutsch-Französischen Neujahresempfang im Bezirksrathaus in Ansbach

Christa Naaß mit dem Referenten Jochen Kubosch

Vizepräsidentin Christa Naaß begrüßte zahlreiche Gäste

 

Am Dienstag, 8. Januar 2019 wurde wieder ein Deutsch-Französischer Neujahrsempfang im Bezirksrathaus in Ansbach gefeiert.

 

Er bildet den Auftakt zu einer Reihe von Veranstaltungen im Zeichen der bilateralen Freundschaft, denn gleich zwei Jubiläen stehen 2019 ins Haus: Vor 30 Jahren wurde die Partnerschaftsurkunde zwischen dem Bezirk Mittelfranken und dem Département Creuse unterzeichnet. Im Juni findet ein besonderes Ereignis statt und zwar die Unterzeichnung der 37. Kommunalpartnerschaft zwischen Allassac und Lehrberg. Bereits im Februar treffen Konditoren aus beiden Ländern zum Erfahrungsaustausch aufeinander. Anlässlich der Tour de la Nouvelle-Aquitaine machen sich Sportler aus Mittelfranken mit französischen Sportbegeisterten auf, um die zwölf Départements der Region Nouvelle-Aquitaine mit dem Rad zu erkunden. Darüber hinaus werden im Sommer französische Musiker in den Bezirk kommen, um im Zuge des Musikfestivals „fränkischer sommer“ des Bezirks Mittelfranken Konzerte in Heroldsberg und Ansbach zu geben.

Veröffentlicht am 13.01.2019

 

AllgemeinChrista Naaß ist stellvertretende Sprecherin der bayerischen SPD-Bezirksräte

von links nach rechts: Michael Asam, Christa Naaß, Holger Grießhammer

SPD-Kreisvorsitzender Harald Dösel gratuliert

Zu ihrer ersten Sitzung nach der Bezirkstagswahl 2018 trafen sich die bayerischen SPD-Bezirksräte zu einer Klausurtagung in Regensburg.

Erstmals nahm an dieser Tagung auch die bayerische SPD-Landesvorsitzende Natascha Kohnen teil, die sich viel Zeit nahm, um zusammen mit den gewählten und ausgeschiedenen Bezirksrätinnen und Bezirksräten eine Analyse der Landtags- und Bezirkstagswahl vorzunehmen. Dabei verständigte man sich auch auf die künftige Form der Zusammenarbeit der verschiedenen politischen Ebenen.

Veröffentlicht am 02.12.2018

 

AllgemeinAm 14.10. sind Landtags- und Bezirkswahlen! Gehen Sie wählen!

Veröffentlicht am 05.10.2018

 

AllgemeinMehr Unterstützung in der Pflege

Veröffentlicht am 22.09.2018

 

AllgemeinAngebote für Menschen mit Psychischen Erkrankungen

 

Veröffentlicht am 22.09.2018

 

AllgemeinUrsel Stief bekam das Bundesverdienstkreuz am Bande – Weißenburger SPD gratuliert – Christa Naaß hielt die Laudatio

Laudatio auf Ursel Stief
anlässlich der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes
am 30. Juli 2018 in Weißenburg

 

Liebe Ursel, sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Genossinnen und Genossen,

vor 11 Jahren durfte ich Ursel Stief schon einmal auszeichnen, nämlich mit der Georg-von-Vollmar-Medaille, der höchsten Auszeichnung der BayernSPD.

Heute darf ich sie würdigen auf Grund der Verleihung des Bundesverdienst-kreuzes am Bande, das für besondere Leistungen auf politischen, wirtschaft-lichen, kulturellen, geistigen oder ehrenamtlichen Gebiet verlieh wird.

Auf Ursel Stief treffen vor allem die Kriterien „politisch“, „kulturell“ und „ehrenamtlich“ zu.

Veröffentlicht am 11.08.2018

 

AllgemeinChrista Naaß und Harald Dösel: Mit Bildung gegen rechtsradikales und antisemitisches Gedankengut

Die beiden SPD-Politiker Christa Naaß und Harald Dösel begrüßen die von der SPD-Landtagsfraktion vorgelegten Gesetzentwürfe zur Erinnerungsarbeit mit Schülerinnen und Schüler und zur Gedenkstättenarbeit.

Veröffentlicht am 12.06.2018

 

AllgemeinChrista Naaß im Kuratorium der Bayerischen Volksstiftung

Der Bayerischer Bezirketag hat Christa Naaß, stellvertretende Bezirkstagspräsidentin von Mittelfranken, in das Kuratorium der Bayerischen Volksstiftung berufen.

Die Bayerische Volksstiftung wurde 1975 gegründet, um das bayerische Kulturgut und die Landespflege zu fördern. Jedes Jahr wird ein Preis an eine oder mehrere verdiente Persönlichkeiten vergeben, die sich um Bayern besondere Verdienste erworben haben und wird mit mindestens 2.500 Euro dotiert. Darüber hinaus bestehen auch projektbezogene Fördermöglichkeiten.

Das ehrenamtliche Kuratorium hat die Aufgabe, die Einhaltung des Sinns und Zwecks der Stiftung zu überwachen und zu fördern.

Veröffentlicht am 18.05.2018

 

RSS-Nachrichtenticker